DSV-Pokal im Mombach und Rückkehr einer Legende

Home » Wasserball » DSV-Pokal im Mombach und Rückkehr einer Legende

Am kommenden Wochenende steigt die 1.Runde des DSV Pokals im Vereinsbad des SV Cannstatt. Damit findet nach 586 Tagen endlich wieder ein offizielles Herren-Wasserballspiel im Mombach statt.

Die momentan etwas ungewöhnliche Zeit fordert ungewöhnliche Maßnahmen: So findet die 1.Runde des deutschen Pokals der Saison 2020/21 dieses Jahr zum ersten Mal in den Sommermonaten und darüber hinaus sogar in Turnierform statt. Insgesamt gibt es zwei Gruppen mit 3 Teams und eine “Gruppe“ bestehend aus 2 Teams. In der ersten Runde finden sich zunächst die jeweiligen Landesvertreter der vier Landesverbände sowie die zwei Erstligisten SV Poseidon Hamburg und die SGW Rhenania/BW Poseidon Köln. Zu Gast im Mombach Bad ist der SVV Plauen aus der 2.Liga Ost, ungeschlagen in der letzten “offiziellen“ Saison 19/20, und der Erstligist SV Poseidon Hamburg mit dem ehemaligen Cannstatter Spieler Hannes Glaser.

„Für uns werden beide Mannschaften Überraschungen sein, da wir schon seit Jahren nicht mehr gegeneinander gespielt haben. Wir wissen ungefähr grob was auf uns zukommt, kennen allerdings nicht die taktischen Maßnahmen unserer Gegner. Allerdings kennen wir einzelne Spieler der Teams und haben uns entsprechend vorbereitet. Uns ist aber bewusst, dass es schwierig wird, in die nächste Runde zu kommen.“, so Julius Wörn zur Einschätzung der Gegner.
Auch wenn es schwer wird in die nächste Runde einzuziehen, haben die Wasserballer von der Mombachquelle ein klares Ziel vor Augen.
„Wenn man bedenkt, dass wir uns in einem Urlaubmonat befinden und viele Spieler selbst im Urlaub waren, sind wir tendenziell gut vorbereitet. Mit unserer Mannschaft, die am Wochenende an den Start geht, sind wir in der Lage beiden Mannschaften das Leben schwer zu machen.“, so der Torwart Volker Wörn, der an diesem Wochenende das Tor des SV Cannstatt hüten wird.

Sein Sohn Julius Wörn fügt noch hinzu: „Die Vorbereitungsphase war jetzt sehr lange, da man nie wusste, wann es mit den Spielen weitergeht. Zudem war auch die Planung für dieses Wochenende schwieriger als gedacht. Nun sind wir aber bereit für das Wochenende und freuen uns einfach darauf, endlich wieder Wasserball zu spielen.“
Durch die Rückkehr des Sohns zum SV Cannstatt kommt es im Wasser wieder zum Duo Wörn, die gemeinsam um den Sieg kämpfen.
„Ich bin schon ein wenig stolz, mit meinem Sohn gemeinsam spielen zu dürfen, das können nicht viele von sich behaupten. Ich freue mich einfach extrem auf die Spiele mit ihm, aber auch darauf, mit den anderen Spielern gemeinsam spielen zu dürfen. Wir sind einfach eine geile Truppe.“, so Volker Wörn über die kommenden Spiele am Wochenende.
Das Mombach Bad wird an diesem Wochenende eine Festung der Hygienemaßnahmen, ohne diese ein reibungsfreier Spielverlauf gar nicht gewährleistet werden könnte, weswegen die Anzahl der Zuschauer leider begrenzt ist. Daher werden die verfügbaren Plätze vorrangig an Familienangehörige und Freunde der Spieler vergeben.
Für diejenigen, die nicht vor Ort die Spiele verfolgen können, werden alle drei Spiele auf dem Youtube Account des „SVC Waterpolo“ live übertragen.

Der Spielplan lautet wie folgt: Das Turnier wird vom SV Cannstatt vs. SVV Plauen um 13:00 Uhr am Samstag eröffnet. Weiter geht es am Samstag um 19.45 Uhr mit dem Spiel des SV Poseidon Hamburg vs. SVV Plauen. Den Abschlussspiel des Turniers macht der SV Cannstatt vs. SV Poseidon Hamburg Sonntag um 13:00 Uhr.

WIR vs. SVV Plauen

SVV Plauen vs. Poseidon Hamburg

WIR vs. Poseidon Hamburg

  
n/a