08.11.2017 Wasserball Wasserball

SV Cannstatt trotz Auftaktniederlage auf dem richtigen Weg

Am Ende konnte der SV Cannstatt zum Auftakt der Zweitligasaison zwar keine Punkte aus der Mainmetropole Frankfurt an den Neckar entführen. Dennoch war die Stimmung nach der 4:8 (2:1, 0:4,1:1,1:2)-Auswärtsniederlage durchweg positiv, ein reibungsloser Durchmarsch der Mannschaft hatte man in der Wasserballabteilung des Traditionsvereins ohnehin nicht erwartet.


Trotz der geringen Erwartungshaltungen präsentierten sich die Cannstatter bei ihrem ersten Auswärtsspiel durchaus zweitligatauglich. Mit vier verletzten oder anderweitig verhinderten Spielern gestaltete sich das Auftaktspiel zudem ungleich schwerer. Nur auf zwei Auswechselspieler konnte Trainer Andras Feher zurückgreifen, was sich insbesondere in der zweiten Hälfte des Spiels bemerkbar machte. Konnte der SVC anfangs noch mit einer klaren Führung und beherrschender Dominanz triumphieren, so zahlten sich für die Frankfurter gegen Ende hin die längere Bank und bessere Optionen sichtbar aus. Nach und nach kämpften sich die Gastgeber zurück ins Spiel und konnten gar mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Seitenwechsel stemmten sich die Cannstatter zwar mit aller Macht gegen ein klares Kräfteverhältnis im Wasser und kämpften sich mit weiteren Treffern sukzessive an die Hessen heran, deren konzentrierte Abwehrleistung jedoch eine größere Aufholjagd bis zum Schlusspfiff verhinderte.

Letztendlich musste sich der SV Cannstatt mit 4:8 geschlagen geben. Ein Ergebnis, dass auch für Kapitän Lennart Löscher im Hinblick auf die noch kommenden 22 Partien nicht weiter dramatisch scheint: „Ich denke die guten Ansätze konnten man heute bereits klar erkennen. Der Wille in der Mannschaft ist auf jeden Fall da, dieses Mal waren die Gegner einfach noch ein wenig fitter als wir. Mit mehr Spielpraxis und vor allem den verletzten Stammkräften zurück im Kader sieht unser Spiel sicherlich noch einmal ganz anders aus.“

Dass die Worte ihres Kapitäns keine Luftschlösser sind können die Wasserballer aus der Sauerwasserstadt bereits Ende diese Woche beweisen. Am kommenden Sonntag gastieren die Wasserfreunde aus Fulda im heimischen Mombachbad. Der Anpfiff ist auf 13 Uhr festgelegt.  

Für den SV Cannstatt trafen: Lennart Löscher (2), Daniel Stoll, Julian Thran (je 1)